AGEs reduzieren mithilfe von Antioxidantien - so funktioniert's!

Unterschiedliche Fastfoodgerichte stehen auf einem Tresen.

 

AGEs stellen besonders für stark eingebundene oder aktive Menschen ein ernstzunehmendes, wenn auch unsichtbares Gesundheitsrisiko. Aber wie genau wirken AGEs auf unseren Körper? Wir erklären dir, wie eine gesunde Ernährung helfen kann, oxidativen Stress zu verhindern und damit der Entstehung von AGEs vorzubeugen.

Was sind AGEs und wie entstehen sie?

AGEs (Advanced Glycation Endproducts) sind Stoffe, die sich durch eine chemische Reaktion zwischen Eiweißen oder Fetten mit bestimmten Zuckern bilden. Das kann sowohl außerhalb des Körpers, z.B. durch Erhitzen der beteiligten Komponenten auf über 120°C wie etwa beim Frittieren, als auch im Körper nach der Nahrungsaufnahme durch einen erhöhten Blutzuckerspiegel geschehen. Das Ergebnis sind AGEs, die der Körper nur bedingt über die Nieren wieder abbauen kann.

Welche Auswirkungen haben AGEs auf unseren Körper?

Wenn sich AGEs erst einmal im Körper abgelagert haben, hat der Körper Schwierigkeiten, diese Endprodukte wieder abzubauen und somit aus dem Weg zu schaffen. Insbesondere werden AGEs mit der Alterung von Zellen in Verbindung gebracht und gehen damit auch mit altersbedingten Krankheiten wie Alzheimer oder Herz-Kreislauf-Problemen einher. Die bisher nachgewiesene Wirkweise von AGEs auf den Körper umfasst u.A.:

  • Erhöhte Durchlässigkeit der Blutgefäße
  • Versteifung der Arterien
  • Erhöhung von oxidativem Stress durch die geförderte Entstehung freier Radikale

Insbesondere oxidativer Stress, welcher durch eine zu große Anzahl an freien Radikalen pro Antioxidant im Körper charakterisiert ist, wird mit zahlreichen Krankheiten wie Parkinson, Huntington, MS, aber auch Depressionen und Autismus in Verbindung gebracht.

Wusstest du, dass oxidativer Stress auch durch Gewohnheiten wie das Rauchen von Zigaretten, Alkoholkonsum oder langes Sonnenbaden ausgelöst werden kann? Auch psychischer Stress steht in Verbindung mit oxidativem Stress.

Übrigens: Die Alterung der Zellen zeigt sich durch die unterschiedlichsten Symptome, u.A. auch in müder, zu Akne neigender Haut, Kopfschmerzen oder starker Müdigkeit!

Wie lässt sich von AGEs ausgelöster oxidativer Stress verhindern?

Um der Entstehung von oxidativem Stress durch die Ablagerung von AGEs vorzubeugen, kannst du verschiedene Maßnahmen ergreifen. Zum Einen ist es hilfreich, möglichst wenige bereits entstandene AGEs mit der Nahrung aufzunehmen. Das bedeutet, dass du möglichst wenig frittiertes oder gebratenes Essen zu dir nehmen solltest.

Außerdem lohnt es sich, die Bildung von AGEs im Körper zu verringern, indem du einen besonders guten Blick auf deinen Blutzucker wirfst. Einige Experten raten auch dazu, von einer gleichzeitigen Aufnahme von Eiweißen und Fruchtzucker abzusehen, da Fruchtzucker besonders häufig an der Bildung von AGEs beteiligt ist.

Antioxidantien als Helfer gegen oxidativen Stress durch AGEs

Für alle, die ihren Körper zusätzlich unterstützen wollen oder nicht komplett auf AGEs und Zucker verzichten können und/oder wollen, gibt es ein weiteres Zauberwort: Antioxidantien!

Antioxidantien sind Stoffe, die die Eigeschaft haben, die aggressiven freien Radikale, deren Entstehung durch AGEs begünstigt wird, zu neutralisieren und damit den Körper vor oxidativem Stress zu schützen. Aus diesem Grund werden sie auch "Radikalfänger" genannt.

Da der Mensch ausreichende Mengen an Antioxidantien nicht allein im Körper herstellen kann, müssen diese zusätzlich mit der Nahrung aufgenommen werden. Besonders hohe Anteile an natürlichen Antioxidantien finden sich in den folgenden Lebensmitteln:

  • Tee und Kaffee
  • Pflanzenöle wie Olivenöl
  • Zimt
  • Kakao
  • rote Weintrauben

Fazit

Wer einen stressigen Lebensstil hat oder durch seine Gewohnheiten vermehrt oxidativem Stress ausgesetzt ist, sollte auf eine ausreichende Zufuhr von Antioxidantien achten. So kann Krankheiten, die durch oxidativen Stress und damit auch durch AGEs ausgelöst werden, vorgebeugt werden.

VIDEO

➡️ Du hast keine Lust, nervigen Ernährungsplänen zu folgen oder zeitaufwändige Gerichte vorzukochen, um deinen Bedarf an Antioxidantien zu decken? - Sieh dir unser Video zum Thema AGEs an und erfahre, warum Synergicfood die perfekte Alternative ist, um auf 100% natürlichem Wege deinen Antioxidantien-Bedarf schnell und unkompliziert zu decken!

HIER BESTELLEN